Werkleiter Torsten Rütze (links) hat Mitarbeiter und Feuerwehrmann Robert Betke zusammen mit Personalmanagerin Antje Enderling die handlichen Erste-Hilfe-Sets gespendet. Foto: Franziska Gräfenhan

Thüringer Allgemeine (Gotha) 23.02.2023

Den Floriansjüngern steht ein akkubetriebenes und leistungsstarkes Gerät bei Nachteinsätzen oder im Tunnel zur Verfügung.

Hilfe für Helfer: Das Unternehmen Avery Dennison Materials GmbH aus Gotha unterstützt die Freiwillige Feuerwehr Waltershausen mit handlichen Erste-Hilfe-Sets. Insgesamt zehn dieser praktischen Einsatzhelfer nahm Feuerwehrmann Robert Betke, der selbst Mitarbeiter bei dem Betrieb ist, am Mittwoch von Werkleiter Torsten Rütze und Personalmanagerin Antje Enderling entgegen.„ Die Sets kommen der Jugendfeuerwehr Waltershausen zugute, vor allem bei Geländeläufen und Übungseinsätzen helfen sie uns weiter“, sagte Betke, der zu der Spende angeregt hatte. So hatte das Unternehmen anlässlich von 512 Tagen ohne Unfälle im Betrieb jedem der 185 Mitarbeiter ein solches Erste-Hilfe-Set geschenkt, um zum Sicherheitsverhalten zu motivieren. Betke fragte in diesem Zusammenhang auch für die Feuerwehr an. Bei der Geschäftsführung lief er damit offene Türen ein. Zehn dieser kleinen Taschen im Wert von insgesamt knapp 90 Euro stellt Rütze zur Verfügung. Neben einer Rettungsdecke enthalten sie Pflaster und Verbandsmaterial. Die Notfall-Sets werden an die Betreuer der Jugendwehr weitergegeben, die dann bei einem Unfall ohne Zeitverzögerung Verletzungen behandeln können. Für das Unternehmen ist es das erste Mal, dass die Freiwillige Feuerwehr Waltershausen über eine solche Spende unterstützt wird. „Wir fördern sonst jedes Jahr Projekte in anderer Form“, sagt Antje Enderling und verweist auf die Unterstützungen von Vereinen, Kindergärten und Schulen in Gotha über das Projekt „Granting Wishes“. Die Feuerwehr Waltershausen will sich in diesem Jahr für die Spende revanchieren. Zum 25-jährigen Jubiläumsfest im September will Betke mit einem Einsatzwagen das Programm bereichern.